Positionspapier 2008

„…Seit 1993 sind die Krankenhausbudgets de facto „gedeckelt“. Dies hat zu einer deutlichen Verschlechterung der Personalausstattung in den Kliniken für Psychiatrie und Psychotherapie geführt. Die seit 1991 in der Psychiatrie-Personalverordnung (PsychPV) verbindlich festgeschriebenen Qualitätsstandards werden flächendeckend schon seit Jahren nicht mehr eingehalten…“

„…der Schein einer intakten, differenzierten Versorgungslandschaft trügt. Psychiatrisch−psychotherapeutische Fachkliniken mit vielen hundert Betten und Pflichtversorgungsgebiete von bis zu einer Million Bürgerinnen und Bürger, unter− bzw. überversorgte Patientengruppen und personelle Engpässe sind Beleg dafür, dass die Psychiatriereform neuen Schwung braucht…“ (Psychiat Prax 2008; 35: 205±209)

Be Sociable, Share!

Schreibe einen Kommentar